Startseite
Info Peter Simon
Vorsicht Heiler ?
Glaube
Erlebnisse - Artikel
Kontakt u. Anreise
Heilung bei Pferden
Bilder u. Gedichte
Krebs u. Co / a.d. Arbeit
Verwünschung - Fluch
"Fernheilung"
Begegnungen
Gebete
 Bayern
Nordrhein Westfalen
Mecklenburg
Potsdam - Berlin
Hamburg
 Links
Impressum/Copyright
 


                      !!!   Kurzform von Verhaltensregeln vor Besuch
                             eines sogenannten Heilers oder einer Heilerin   !!!
 

1.    Niemals sollte ein Heiler aufgesucht werden ohne vorher bei einem
       Arzt gewesen zu sein und eine fundierte Diagnose zu haben.


2.
    Ein Heiler der diagnostiziert, sei es intuitiv, durch ein Medium,  
       hellseherische Fähigkeit oder was auch immer, ist zumindest mit
       Vorsicht zu genießen.


3.
    Sollte ihnen trotzdem einmal eine Diagnose in solch einer Weise
       gestellt werden und sie hierdurch in Zweifel oder Unsicherheit
       kommen, so suchen sie bitte einen Arzt auf um diese Aussage
       entweder bestätigen zu lassen oder auszuschließen.


4.
    Lassen sie sich, wenn sie noch unsicher  in ihrem Entschluss einen
       Heiler zu nutzen sind, einen Termin zu einem Gespräch geben. Dieses
       sollte, da es nur zu ihrer Information dient, kostenfrei sein.


5.
    Erkundigen sie sich auch nach den Kosten, wenn sie die Tätigkeit des
       Heilers oder der Heilerin  in Anspruch nehmen.


6.
    Fragen sie auch was wäre, wenn sie diese Kosten nicht aufbringen
       können oder sie während der Zeit der Behandlung  in finanzielle
       Notlage kommen. Ein guter und seriöser Heiler wird ihnen seine Hilfe
       auch dann nicht verweigern, wenn sie wirklich in Not sind.


7.
   Wählen Sie nicht unbedingt immer den "Heiler um die Ecke", Sie sollten schon
      bereit sein auch Wege und Zeit zu investieren. Folgen Sie Ihrem Bauchgefühl und
      suchen Sie den "Heiler" Ihres Vertrauens.
      Die Chemie muss stimmen, denn Sie sollen das Gefühl haben gut aufgehoben zu sein.

8.   Die Tätigkeit eines Heilers ersetzt nicht die Tätigkeit eines Arztes.
      sie sollten immer eine begonnene  ärztliche Behandlung fortführen.
      Wenn sie sich trotzdem für eine Beendigung entscheiden, lassen Sie sich
      auch über dadurch eventuell entstehende Risiken durch ihren Arzt aufklären.

9.  
Wenn es ihnen besser geht mit ihren Beschwerden oder ihrer
       Krankheit, gehen sie auf jeden Fall wieder zu dem Arzt der Ihre
       Krankheit diagnostiziert hat und lassen sie sich erneut untersuchen,
       nur dann haben sie wirklich Gewissheit.



                                   GEISTIGES HEILEN - PLACEBO ?


Oft wird in Verbindung mit geistiger Heilung auch von einem reinen Placeboeffekt gesprochen. Dies mag in manchen Fällen auch durchaus zutreffend sein, es generell zu behaupten erachte ich allerdings als fragwürdig.
Ich selbst habe oft Säuglinge, kleine Kinder oder auch geistig behinderte Kinder mit Erfolg beim „Besprechen“ gehabt und alle waren nicht in der Lage sich durch meine Person oder mein Tun beeindrucken zu lassen, auch waren sie nicht in der Lage daran zu glauben.
Ich habe Tiere besprochen, als letztes ein Pferd in einem Reitstall. War auch der daraus entstandene Erfolg Placebo ?
Wir sollten lernen, dass es nun einmal Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, die weder mit dem Verstand zu erfassen, noch wissenschaftlich zu erklären sind.
Dr. Harald Wiesendanger, bekannter Autor vieler Bücher zum Thema „geistiges Heilen“, wollte einmal etwas über mich schreiben. Natürlich bot ich ihm eine spektakuläre Geschichte an. Er winkte ab und wollte etwas über das Besprechen von Warzen. Auf meine erstaunte Nachfrage nach dem warum, sagte er, dass man viele Dinge als Placeboeffekt bezeichnen könne, aber Warzen, die eine Virusinfektion sind, wie wollte man hier nach dem Verschwinden derselben von Placebo reden.
Zum Thema Placebo ist auch ein interessantes und lesenswertes Buch erschienen.
Der Titel lautet: "Heilende Einbildung". Die Autorin, Frau Hildegard Tischer, hat sich mit viel Sorgfalt dieses Themas angenommen. Sie finden dort  auch ein mit mir geführtes Interview.
Das Buch ist unter der ISBN Nr. 978-3-902552-53-2 zu beziehen.
Erschienen ist es im Verlagshaus der Ärzte.




                         "Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte,
                       bis ich jemanden sah, der keine Füße hatte."
                    (Helen Keller)

 
Top